GeoVis Dübener Heide

Geovisualisierungen in der Dübener Heide

Überall in unserem Alltag begegnen uns Informationen, die wir einem bestimmten Ort zuordnen können:

  • Der Wuchsort eines Baumes,
  • ein historisches Schlachtfeld
  • oder Höhenangaben

sind nur einige Beispiele dafür. Wenn wir diese Informationen klug verarbeiten, um daraus thematische Karten zu erstellen, können wir ganze Regionen aus völlig neuen Blickwinkeln betrachten und viel Neues erlernen.

Das Projekt GeoVis Dübener Heide versucht sich an genau dieser spannenden Aufgabe und verknüpft dabei heimatkundliche Informationen mit Koordinaten und den analytischen Methoden und Berechnungsverfahren von Geoinformationssystemen (GIS), um ansprechende Karten, Web-Apps oder sogar eigenständige Apps zu entwickeln, die dem Bildungsauftrag des Vereins Spindestuben Dübener Heide e.V. gerecht werden können.

Schema der Geovisualisierung
Schema der Geovisualisierung
Potenzielle Weinanbaugebiete in den Bad Schmiedeberger Weinbergen
Geovisualisierung von geeigneten Weinanbaugebieten, auf Grundlage der Höhen- und Neigungsdaten des Geländes.

Im Vordergrund steht dabei die Frage, an wen sich die fertige Anwendung richten und welche Erkenntnisse sie transportieren soll. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt!

 GeoVis Dübener Heide startete im Februar 2021 als Studienprojekt an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Seit  Mai 2021 ist das Projekt ehrenamtlich beim Spindestuben Dübener Heide e.V. verankert und hat eine vorläufige Laufzeit bis zum Jahresende. Neben der fast vollständig fertig gestellten Themenwanderung Ressourcennutzung in der Bad Schmiedeberger Peripherie (https://arcg.is/04TjuK0) hat das Projekt bereits jetzt ambitionierte Ziele:

  • Recherche und Beschaffung von Literatur zur Geschichte, Natur- und Heimatkunde der Dübener Heide
  • Digitalisierung (alter) Karten und Georeferenzierung der darin enthaltenen Informationen
  • Erstellen von digitalen Wanderkarten und interaktiven Wanderroutenplanern
  • Aufbereiten naturkundlicher Sachverhalte, zum Beispiel:
    • Nutzung natürlicher Ressourcen (Bergbau, Mühlen, Forstwirtschaft, Ackerbau)
    • Geologie und Pedologie der Dübener Heide
    • Kunde der Flora und Fauna
  • Präsentation regionalhistorischer Fakten; Legenden und Sagen
  • Erstellen von digitalen Bildungsangeboten für Schüler und Erwachsene

Wir freuen uns sehr über Fragen, Anmerkungen und Anregungen, die das Fortkommen des Projektes beschleunigen! 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von storymaps.arcgis.com zu laden.

Inhalt laden